Sie sind bereits Kunde und haben noch kein Passwort? Geben Sie einfach die E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf "Passwort vergessen".




Anmeldung


Öffnungszeiten der Imkerei



Mo.-Sa. 9.00 bis 12.30 Uhr
Mittwoch geschlossen
Lange Str. 1
89275 Elchingen


Aktuelles


14.05.2018


Pfingsten


Liebe Kunden,

die Imkerei bleibt vom Montag, 28.Mai bis Freitag, 01. Juni geschlossen. Die Samstage und auch sonst alle Tage bleiben geöffnet. Bitte beachten Sie dies bei Ihrer Einkaufsplanung. Auf den Versand hat dies keine Auswirkungen. Bitte beachten Sie aber auch hier, dass es wegen der Feiertage bei der Post sicherlich auch zu Verzögerungen kommen kann.
Ich wünsche erholsame Feiertage.
Ihr Robert Feuerstein



04.04.2018


Neue Bienensaison


Liebe Kunden

die neue Bienensaison startet mit Macht. Sobald es über 10 Grad gibt, drängen die Bienen hinaus und sammeln verstärkt Pollen, den sie für Ihre Jungbienenbienen brauchen. Wundern Sie sich also nicht, wenn es z.B. in Haselnusssträuchern summt. Dort machen sich unsere geflügelten Freunde startklar fürs neue Honigjahr. In diesem Zusammenhang noch eine Bitte: Lassen Sie Sträucher und Blühpfanzen stehen, unsere Bestäuber sind darauf angewiesen.

Ihnen wunderschöne Frühlingstage
Robert Feuerstein



24.02.2018


Nutella getestet


Liebe Kunden

Ökotest hat aktuell Nuss-Nougat-Cremes getestet. Davon sind 14, einschließlich Nutella, durchgefallen, Empfehlen konnten die Tester gar keine. Nicht nur der viele Zucker, sondern auch die gesundheitlich bedenklichen Eigenschaften von Palmöl führten zu Abzügen. Auch Rückstände von Mineralöl, sog. MOSH, fanden sich zuhauf, insbesondere in Nutella! Wer sich für die Ergebnisse interessiert, schaut mal auf: https://www.wunderweib.de/nutella-co-oeko-test-laesst-14-nuss-nougat-cremes-durchfallen-102712.html

Übrigens: Mein HONUKA, mein Honig-Haselnuss-Kakao-Aufstrich, kommt ganz ohne irgendwelchen Quatsch aus. Bei mir kommen lediglich Honig, Haselnüsse, Kakao und echte Bourbon-Vanille ins Glas. Sonst nix. Schmeckt noch nussiger, dank neuer Rezeptur.
Bin sehr neugierig auf Ihr Feed-Back
Ihr Robert Feuerstein



14.02.2018


Frühjahr


Liebe Kunden

das Frühjahr naht mit Macht.Die Sonne hat mehr Kraft und auch die Tage werden länger. Ich habe natürlich auch tolle Frühjahrshonige für Sie im Programm. Probieren Sie doch mal meinen cremigen Frühjahrsblütenhonig. Auch Blütenhonig in flüssig und cremig kann Ihr Frühstück zum günstigen Preis versüßen. Auch Rapshonig als vortrefflicher "Kinderhonig" ist die Wahl wert. Alle diese Honige sind eher mild. Sollten Sie zu kraftvollen Honigen tendieren, wählen Sie einfach die dunklen Sorten.

Ich bin gespannt auf Ihre Wahl
Robert Feuerstein



27.01.2018


Bienenbrot


Liebe Kunden,

es steht wieder hochaktives Bienenbrot (Perga) zur Verfügung. Bienenbrot erzeugen die Bienen als Aufbaunahrung für die Jungbienen. Im Bienenbrot (i.S.v. Brot der Bienen) sind alle wichtigen Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und essentielle Aminosäuren enthalten. Für Ihre Frühjahrsaufbaukur! Besonders gut geeignet für die Leistungssteigerung bei Sportlern. Zur Hyposensibilisierung bei Heuschnupfen ebenfalls ein probates Mittel. Schauen Sie doch gleich mal unter der Registerkarte "Einkaufen" nach.

Ihr
Robert Feuerstein








Pflaumenknöpfe





Honig verleiht Plätzchen ein besonderes Aroma, vor allem dann wenn noch feine Gewürze, aber auch Nüsse dazukommen. Ein weiterer Vorteil von Honiggebäck: es zieht etwas Feuchtigkeit an, dadurch bleiben Honiglebkuchen und –plätzchen immer weich und mürbe.

Zutaten: 65 g Butter oder Margarine, 125 g Zucker, 125 g flüssiger Honig, 1 Ei, 125 g geriebene Haselnüsse, je eine große Messerspitze Ingwerpulver, Nelken, Piment und Zimt, 50 g sehr fein gewiegte Kurpflaumen (falls getrocknete Zwetschgen verwendet werden, müssen sie etwas eingeweicht werden), 250 g Mehl, ½ Päckchen Backpulver. Zum Überziehen etwa 100 g Kuvertüre und einige Mandelsplitter.

Zubereitung: Die zimmerwarme Butter mit dem Zucker und dem Ei verrühren, dann den leicht angewärmten Honig unterrühren, danach Haselnüsse und die Pflaumen. Das Mehl mit dem Backpulver sieben und gut unter den Teig kneten. Den Teig eine Stunde kühl stellen, lange Rollen formen, nussgroße Stücke abschneiden und Kugeln formen. Die Plätzchen nicht zu eng auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Blech (Sie können Ihr Blech auch sparsam mit meinem echten Bienenwachs einreiben – Sie sparen so Fett und bekommen ein besonderes Aroma) legen und bei schwacher Hitze (Elektroherd etwa 175 Grad, Gas Stufe 2) etwa 16 Minuten backen.

Die Plätzchen auskühlen lassen, mit erwärmter Kuvertüre überziehen und mit den Mandelsplittern verzieren. Das Gebäck vor dem Verzehr einige Zeit an der feuchten Luft aufbewahren oder mit einem Apfel in eine Dose legen, damit die Plätzchen Feuchtigkeit aufnehmen können und so weich und mürbe werden.